Smart Service Power

Intelligente Daten-Aggregation und -Nutzung für innovative Funktionen beim
altersgerechten technikgestützten Wohnen im Quartier

Intelligente Daten-Aggregation und -Nutzung für innovative Funktionen beim altersgerechten technikgestützten Wohnen im Quartier. Das Projekt will besonders folgendes aufzeigen:

  • Technik muss nicht kalt und inhuman sein – im Gegenteil – es ermöglicht Menschen länger autonom zu bleiben.
  • Die High-Tech Smart Home Umgebung wird zunächst von den Älteren adaptiert und dann an die Jüngeren weiter gegeben – genau umgekehrt wie es sonst bei neuen Technologien der Fall ist.
  • Heute werden die Sensoren im häuslichen Umfeld fast ausschließlich für die Alarmierung im Notfall verwendet – die Chance anhand von Verläufen proaktiv Änderungen herbei zu führen wird noch gar nicht genutzt.

Der demografische Wandel führt nicht nur in Deutschland zu einem Pflegenotstand: Es mangelt an Personal und die Kosten steigen stetig. Smart Service Power möchte hierfür eine Lösung entwickeln und durch intelligente Digitalisierung und Smartifizierung das altersgerechte technikgestützte Wohnen im Quartier ermöglichen. Kranke, Pflege-/Hilfebedürftige, Behinderte und Senioren sollen dabei durch Prävention, haushaltsnahe Versorgung und vernetzte Wertschöpfungsketten so lang wie möglich sozial integriert in ihrem eigenen Quartier verbleiben, was ihrem persönlichen Wunsch entspricht, aber auch Pflegekosten und soziale Folgekosten für Krankenkassen, kirchliche Träger und Kommunen reduziert.


Projektleitung:
VIVAI Software AG
Kontaktdaten:
Bettina Horster
Tel.: 0231 / 914488 0
Mail: horster@vivai.de
Verbund:
VIVAI Software AG, Dortmund;
Fachhochschule Dortmund;
Fraunhofer-inHaus-Zentrum, Duisburg;
DOGEWO Dortmunder Gesellschaft für Wohnen mbH, Dortmund;
inHaus GmbH, Duisburg;
Pflegedienst Hübenthal GmbH, Dortmund
Projektlaufzeit:
14.10.2016 – 30.09.2019
Förderung:
Das Vorhaben wird mit Mitteln des Landes NRW und der EU im Rahmen des OP EFRE NRW 2014-2020 gefördert (Leitmarktwettbewerb Gesundheit.NRW).
Nähere Information zur Förderung finden Sie unter www.leitmarktagentur.nrw.