Ärzteschaft fordert solidarische Nutzung von Gesundheitsdaten und Echtzeit-Gesundheitssystem

25. Mai 2022 | Kategorien: Allgemein

Quelle: aerztezeitung.de – Im Rahmen der Eröffnung des Deutschen Ärztetages haben sich Akteurinnen und Akteure des Gesundheitswesens in einem Schreiben an Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) dafür ausgesprochen, Gesundheitsdaten solidarisch zu nutzen. Sie wollen, dass Daten aus der elektronischen Patientenakte (ePA) direkt in dafür vorgesehene Register eingespeist werden. So soll ein Echtzeit-Gesundheitssystem errichtet werden.

Weiterlesen

Innovativ und zukunftsorientiert: DGTelemed verleiht Telemedizinpreis 2022 an Projekt OBERBERG_FAIRsorgt

24. Mai 2022 | Kategorien: Pressemitteilungen

Berlin/Hagen, 24. Mai 2022 – Innovationen im eHealth-Bereich fördern, das ist das Ziel des Telemedizinpreises, den die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e. V. (DGTelemed) am 19. Mai 2022 zum 12. Nationalen Fachkongress Telemedizin dem Projekt OBERBERG_FAIRsorgt verlieh. Ziel des Projekts ist es, den Oberbergischen Kreis mit Hilfe von Telemedizin bei der Prävention, Gesundheitsförderung, Pflege- und Versorgungsangeboten speziell für ältere Patientinnen und Patienten zu unterstützen.

Weiterlesen

TI-Resolution: KBV-Vertreterversammlung fordert Kurswechsel bei Digitalisierung

24. Mai 2022 | Kategorien: Allgemein

Quelle: kbv.de – Die Delegierten bei der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) übten gestern (23.05.2022) deutliche Kritik am aktuellen Vorgehen der gematik. Wichtige Vorhaben, wie das eRezept, die ePa oder die eAU seien noch lange nicht in den Praxen angekommen. Es gebe zu viele technische Probleme und auch wichtige Finanzierungsfragen bzgl. des Austauschs von Konnektoren seien nicht geklärt.

Weiterlesen

Videosprechstunde immer beliebter

24. Mai 2022 | Kategorien: Allgemein

Quelle: aerztezeitung.de – Immer mehr Patientinnen und Patienten nutzen mittlerweile die Möglichkeit auch online mit ihrem Arzt oder ihrer Ärztin zu kommunizieren. Laut einer repräsentativen Studie des Digitalverbands Bitkom unter 1003 Bürgern haben 18 Prozent der über 16-jährigen bereits eine Videosprechstunde besucht.

Weiterlesen

DISTANCE – Lenkungsausschuss und General Assembly

23. Mai 2022 | Kategorien: Allgemein

Am 02. Juni 2022 findet im Maritim Hotel in Düsseldorf eine Tagung mit anschließender General Assembly zu DISTANCE statt. Bei dem vom BMBF geförderten Digitalen FortschrittsHub Gesundheit DISTANCE geht es um die Verbesserung der Patientenversorgung nach Aufenthalt auf der Intensivstation durch intersektoralen Austausch und Integration longitudinaler, medizinischer Daten in die klinische Forschung.

Weiterlesen

Vergütungspauschale für DiGA festgelegt

23. Mai 2022 | Kategorien: Allgemein

Quelle: kbv.de – Die Vergütungspauschale für Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) wurde am 1. Mai 2022 festgelegt. Diese regelt, dass die ärztlichen und psychotherapeutischen Leistungen bei der Verschreibung von DiGA standardmäßig vergütet werden. Die Pauschale beträgt 7,12 Euro. So haben es die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband festgelegt.

Weiterlesen

Einführung der eAU stellt Beteiligte vor Herausforderungen

19. Mai 2022 | Kategorien: Allgemein

Quelle: aerztezeitung.de – Zum 01. Juli 2022 soll die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) verpflichtend eingeführt werden und die Nutzung von Ersatzverfahren nur noch bei technischen Problemen erlaubt sein. Doch noch ist unklar, inwieweit die flächendeckende Einführung gelingen wird. Im „Ärzte-Tag“-Podcast äußert sich Dr. Florian Fuhrmann, Geschäftsführer der KBV-Tochter kv.digital, zu den aktuellen Entwicklungen.

Für die eAU benötigen Praxen sowohl einen Anschluss an die TI-Infrastruktur als auch einen KIM-Dienst. 53.000 KV-Praxen haben bereits einen KIM-Dienst installiert. Die Implementierung der eAU stellt die Praxen, aber auch Krankenkassen und Softwareanbieter jedoch vor Herausforderungen. Die Interoperabilität der EDV-Systeme spielt dabei eine entscheidende Rolle. Fuhrmann geht davon aus, dass der Umstieg auf die eAU zum Stichtag nicht vollständig abgeschlossen sein wird und die Ersatzverfahren auch weiterhin zur Anwendung kommen werden. Mit Sanktionen müssen Praxen, die ab dem 01. Juli 2022 noch Ersatzverfahren nutzen, laut dem Experten allerdings nicht rechnen.

Bild: @pixabay

Virtuelles Krankenhaus behandelt jetzt auch Lebertumore und Seltene Erkrankungen

19. Mai 2022 | Kategorien: Allgemein

Jede dritte Klinik in Nordrhein-Westfalen ist jetzt an das telemedizinische Netzwerk des Landes angeschlossen

Quelle: mags.nrw – Das Projekt Virtuelles Krankenhaus Nordrhein-Westfalen (VKh.NRW) weitet Stück für Stück sein Beratungsangebot aus. So hat es in den vergangenen Jahren einen wesentlichen Beitrag zur Entlastung des Gesundheitssystems geleistet. Bereits seit März 2020 bietet das VKh.NRW Beratung und Behandlung sowie den digitalen fachlichen Austausch zwischen Ärztinnen und Ärzten etwa zur Versorgung schwer an COVID-19 erkrankter Patientinnen und Patienten an. Nachdem auch die Behandlung schwerster Herzerkrankungen vor wenigen Wochen in das Behandlungsspektrum aufgenommen wurde, profitieren nun auch Patientinnen und Patienten mit Lebertumoren und Seltenen Erkrankungen von den Angeboten der Telemedizin.

Weiterlesen