Fachkongress eHealth.NRW: Digitalisierung als große Chance wahrnehmen und danach handeln

16. September 2021 | Kategorien: Allgemein

Bochum/Düsseldorf, 16. September 2021 – Der von der ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH in Kooperation mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen veranstaltete digitale Fachkongress „eHealth.NRW – Das digitale Gesundheitswesen“ führte die aktuelle Debatte um die Digitalisierung des Gesundheitswesens am 14. September 2021 mit hochkarätigen Expertinnen und Experten fort. Auf der Agenda standen das Virtuelle Krankenhaus Nordrhein-Westfalen (VKh.NRW), Telemonitoring und das elektronische Gesundheitsberuferegister (eGBR). Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, eröffnete den Kongress mit deutlichen Worten.

Weiterlesen

Virtuelles Krankenhaus NRW weitet Indikationen aus

16. September 2021 | Kategorien: Allgemein

Quelle: e-health-com.de – Als die Corona-Pandemie im März 2020 über Deutschland kam, war das für das Virtuelle Krankenhaus (VK) NRW wie ein Sprung ins kalte Wasser: „Wir haben noch vor Gründung der Trägergesellschaft Maßnahmen ergriffen, um die Intensivstationen optimal zu versorgen“, sagte Nadja Pecquet, Geschäftsführerin der Virtuelles Krankenhaus NRW gGmbH bei der Tagung eHealth.NRW, die am 14. September online stattfand.

Weiterlesen

Telemedizin in NRW: Mehr Gelder für klinische Medizin- und Gesundheitsforschung

15. September 2021 | Kategorien: Allgemein

Quelle: aerztezeitung.de – Nordrhein-Westfalen will mehr Gelder in die Digitalisierung der klinischen Medizin- und Gesundheitsforschung investieren. Dafür gibt das Wissenschaftsministerium 13,3 Millionen Euro auf Basis der Initiative REACT-EU. Das Geld soll zwölf Projekten der Universitätskliniken Aachen, Bochum, Düsseldorf, Essen, Köln und Münster zukommen. Die Projekte sollen bis Ende 2022 laufen.

Weiterlesen

Bundesgesundheitsminister Spahn: Digitalisierung muss Wirkung entfalten

10. September 2021 | Kategorien: Allgemein

Quelle: aerztezeitung.de – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich auf dem Gesundheitskongress des Westens für die Digitalisierung des Gesundheitswesens stark gemacht. Die Bundesregierung habe in den vergangenen Jahren vieles auf den Weg gebracht: „Wir haben einen Weg begonnen, der fortgeführt gehört“, so Spahn. Er verdeutlichte, dass er auch in Zukunft weiter an der Digitalisierung arbeiten wolle.

Weiterlesen

Elektronische Patientenakte: Ärzte bekommen 10 Euro für Erstbefüllung

10. September 2021 | Kategorien: Allgemein

Quelle: kbv.de – Laut Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) bekommen Ärztinnen und Ärzte, die die sektorenübergreifende Erstbefüllung der elektronischen Patientenakte (ePA) rückwirkend bis zum 1. Januar 2021 abrechnen, zehn Euro für das Eintragen von Befunden, Arztbriefen und anderen relevanten Patientendaten. Diese Pauschale darf jedoch pro Patient nur einmal abgerechnet werden. Seit 1. Juli 2021 sind sie dazu verpflichtet, die ePA zu befüllen, wenn die Patienten es wünschen.

Weiterlesen

Elektronische Patientenakte und Datenschutz: Kelber mahnt Krankenkassen

9. September 2021 | Kategorien: Allgemein

Quelle: aerzteblatt.de – Prof. Ulrich Kelber (SPD), Bundesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit, kritisiert seit längerem das Datenmanagement bei der ab Januar 2022 bundesweit erhältlichen elektronischen Patientenakte (ePA). Er bemängelt, dass Patientinnen und Patienten nicht die Möglichkeit haben, einzelne Daten zu sperren. Nun wies Kelber offenbar per Bescheid die vier größten Krankenkassen die größten Krankenkassen (Techniker Krankenkasse, DAK und die Barmer) dazu an, „das Zugriffsmanagement der ePA so auszugestalten“, dass das „feingranulare Management“ der Daten mit dem Starttermin 2022 möglich ist.

Weiterlesen

Telemedizin: Coronavirus-Pandemie verstärkt Kooperationen von Krankenhäusern

9. September 2021 | Kategorien: Allgemein

Quelle: aerztezeitung.de – Durch die Coronavirus-Pandemie haben Krankenhäuser verstärkt miteinander kooperiert und ihre Expertise untereinander ausgetauscht, um die Versorgung der Patientinnen und Patienten zu verbessern. „Alle haben die Kommunikation und den Umgang miteinander verbessert“, bestätigte Matthias Blum, Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW) und Mitglied im ZTG-Aufsichtsrat, auf dem „Gesundheitskongress des Westens 2021“ in Köln.

Weiterlesen

Telemedizin: NRW-Gesundheitsminister Laumann befürwortet sektorübergreifende Kooperationen bei der Gesundheitsversorgung

8. September 2021 | Kategorien: Allgemein

Quelle: aerztezeitung.de – Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, sprach auf dem Gesundheitskongress des Westens darüber, wie sich die Gesundheitsversorgung hierzulande nach der Pandemie entwickeln solle. Er begrüßte zudem, dass durch die Coronavirus-Pandemie die Digitalisierung des Gesundheitswesens verstärkt fortschreite.

Weiterlesen