Telemedizinnetzwerk für die COVID-Forschung

25. November 2021 | Kategorien: Allgemein

Quelle: e-health.com – Unter dem Dach des Netzwerks Universitätsmedizin entsteht im April 2022 ein universitäres Telemedizinnetzwerk. Es soll zunächst die deutsche Corona-Forschung konkurrenzfähiger machen.

Bei der Tagung „Digital Health: Now!“ von DGTelemed, ZTG und Uniklinikum Aachen berichtete Prof. Dr. Carina Benstöm vom Innovationszentrum Digitale Medizin des Universitätsklinikums Aachen über die Pläne für ein deutschlandweites, universitäres Telemedizinnetzwerk. Es soll im April 2022 seinen Betrieb aufnehmen.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Bild: @pixabay

Änderungen der SMC-B für Apotheken

25. November 2021 | Kategorien: Allgemein

Quelle: gematik.de – Die gematik hat in ihrer Gesellschafterversammlung Änderungen für Institutionskarten (SMC-B) für Apotheken beschlossen. Vor-Ort-Apotheken können nun Karten mit unterschiedlicher Kennung beantragen – bis zu acht unterschiedliche Telematik-IDs. Die Landesapothekerkammern sind für die Prüfung der Schlüssigkeit der Angaben zuständig. Sie müssen das Herausgabeverfahren weiterer SMC-B für Apotheken bis spätestens 1. Januar 2022 etablieren. Damit soll sich die Nutzerfreundlichkeit insgesamt erhöhen.

Weiterlesen

Digital Health: NOW! – Demokratisierung der Spitzenmedizin durch Digitalisierung

25. November 2021 | Kategorien: Allgemein, Pressemitteilungen

Hagen/Aachen/Berlin, 25. November 2021 – Das Gesundheitswesen steht vor einer bedeutsamen Umbruchsphase: Die Entwicklung und der Transfer einer telemedizinischen, digital unterstützten Versorgung in Deutschland und in Europa ist Wegbereiter für eine Gesundheitsversorgung der Zukunft. Doch wie kann der Weg Europas dabei aussehen? Unter dem Motto „Digitale Innovationen im Gesundheitsbereich: Was Europa jetzt braucht!“ diskutierten Expertinnen und Experten am 23. November 2021 beim internationalen Online-Kongress „Digital Health: NOW!“. Veranstalter sind die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e. V. (DGTelemed), das Innovationszentrum Digitale Medizin (IZDM) an der Uniklinik Aachen und die ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH.

Weiterlesen

Telefonische Krankschreibung weiterhin möglich

25. November 2021 | Kategorien: Allgemein

Quelle: aerzteblatt.de – Das Auslaufen der epidemischen Lage nationaler Tragweite hat auf die meisten Corona­sonderregelungen des Gemeinsamen Bundesausschusses zunächst keine Auswirkungen. Sie gelten bis zum 31. Dezember 2021 weiter. Dazu zählen u.a. die telefonische Krankschreibung bei leichten Atemwegserkrankungen sowie telemedizi­nische Heilmittelbehandlungen.

Bild: @pixabay

Interview mit Prof. Carina Benstöm: Was bringt Europa bei der Gesundheitsversorgung voran?

23. November 2021 | Kategorien: Allgemein

Quelle: healthcare-in-europe.com – Auf dem Online-Kongress „Digital Health: NOW!“ im November stand die Entwicklung und der Transfer einer telemedizinischen, digital unterstützten Versorgung in Deutschland und in Europa im Fokus. Unter dem Motto „Digitale Innovationen im Gesundheitsbereich: Was Europa jetzt braucht!“ gingen die teilnehmenden Experten der Frage nach, was erforderlich ist, um die digitale Versorgung zu gestalten und auszubauen, und wie Referenznetzwerke und Digital Hubs in Europa und Deutschland Innovationen und Veränderungen im System vorantreiben und begleiten können.

Weiterlesen

McKinsey-Studie: E-Health in Deutschland gewinnt an Dynamik

22. November 2021 | Kategorien: Allgemein

Quelle: e-health-com.de – Die Digitalisierung des deutschen Gesundheitssystems gewinnt an Dynamik. Corona hat in einigen Bereichen wie ein Katalysator auf den Digitalisierungsprozess gewirkt. Allein die Nutzung von Telemedizin ist um den Faktor 900 gestiegen: In 2020 hat sich die Zahl der digitalen Sprechstunden in deutschen Arztpraxen auf fast 2,7 Millionen erhöht – von weniger als 3.000 digitalen Arzt-Patient-Gesprächen vor COVID-19 im Jahr 2019. Weiterlesen

E-Health-Monitor: DiGA auf dem Vormarsch, Gesundheitskompetenzen ausbaufähig

19. November 2021 | Kategorien: Allgemein

Quelle: aerztezeitung.de – Der „E-Health-Monitor 2021“ des Beratungsunternehmen McKinsey brachte ans Licht, dass die Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens noch ausbaufähig ist. Besonders bei der Gesundheitskompetenz der Deutschen seien Bedarfe offen. Allerdings sei die Bundesrepublik bei der Zulassung und Erstattung digitaler Gesundheitsanwendungen (DiGA) weltweit Vorreiter.

Weiterlesen