2. TELnet@NRW-Kongress: Innovationsfondsprojekte effektiv in das GKV-Versorgungssystem bringen

8. Februar 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen, Veranstaltungen, Zentrum für Telemedizin

V. l. n. R.: Barbara Steffens, Leiterin der TK-Landesvertretung Nordrhein-Westfalen; Jochen Brink, Präsident der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, KGNW; Moderator Jürgen Zurheide, Tagesspiegel; Prof. Dr. med. Gernot Marx, FRCA, Konsortialführer TELnet@NRW; Dr. med. Hans-Jürgen Beckmann, Vorstand des Ärztenetzes MuM Medizin und Mehr, Bünde, und Dr. med. Christian Flügel-Bleienheuft, Vorstandsvorsitzender des Gesundheitsnetzes Köln-Süd. (Foto: ZTG GmbH)

Bochum/Aachen, 8. Februar 2019 – Unter dem Motto „Verstetigung – vom Projekt in das GKV-Versorgungssystem“ fand am 6. Februar 2019 der 2. TELnet@NRW-Kongress in dem von der Uniklinik RWTH Aachen 2018 eröffneten Lehr- und Trainingszentrum CT2 – Center for Teaching and Training in Aachen statt. Etwa 180 Teilnehmer informierten sich über den aktuellen Stand des Innovationsfondsprojektes TELnet@NRW und folgten Vorträgen sowie zwei Diskussionsrunden mit namhaften Experten aus Gesundheitspolitik, Medizin und Wirtschaft.

Weiterlesen

Radio Kiepenkerl zum 2. TELnet@NRW-Kongress: Patienten nehmen Telemedizin positiv auf

| Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Projekt-News, Veranstaltungen

Quelle: radiokiepenkerl.de – Dass Telemedizin bei der Patientenversorgung eine positive Unterstützung leistet, ist auch im Kreis Coesfeld mittlerweile bekannt: Das St. Vincenz-Hospital und die Christopherus-Klinik aus Coesfeld sind Konsortialpartner des Innovationsfondsprojektes TELnet@NRW. Ärzte der Christophorus-Klinik und der Uni-Klinik Münster besuchten am 6. Februar 2019 in Aachen den 2. TELnet@NRW-Kongress und sprachen über den aktuellen Stand des Projektes.

Weiterlesen

Elektronische Gesundheitsakte „Vivy“ in Rehaklinikgruppe integriert

| Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen

Quelle: aerzteblatt.de – Die App und elektronische Gesundheitsakte „Vivy“ wird künftig in den Prozess der stationären Rehabilitation bei der Dr.-Becker-Klinikgruppe, die insgesamt aus neun Kliniken besteht, eingebunden. Man sehe darin die Möglichkeit für Patienten, ihre Gesundheitsdaten selbst verwalten und über deren Freigabe bestimmen zu können. Die Kliniken erlebten dadurch einen effizienteren administrativen Prozess. Den Anfang der Pilotphase, die noch bis Ende April 2019 laufen soll, macht die Dr.-Becker-Burg-Klinik.

Weiterlesen

Pflegebeauftragter Andreas Westerfellhaus: Bund muss Digitalisierung im Gesundheitswesen vorantreiben

| Kategorien: Allgemein

Quelle: aerzteblatt.de – Andreas Westerfellhaus, derzeitiger Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, spricht sich für die verstärkte Förderung der digitalen Vernetzung im Gesundheitswesen durch Unterstützung des Bundes aus. „Die Selbstverwaltung hat sich lange genug im Kreis gedreht, jetzt muss der Staat das Heft in die Hand nehmen“, betonte Westerfellhaus in Berlin. Auch die Pflege benötige ein sicheres Netz. Außerdem müsse der Aufbau der Telematikinfrastruktur (TI) vorankommen.

Weiterlesen

EU-Kommission: EU-Bürger sollen grenzüberschreitend Zugriff auf elektronische Patientenakte haben

| Kategorien: Allgemein

Quelle: ec.europa.eu – Die EU-Kommission sprach sich jüngst dafür aus, dass Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union in Zukunft in sämtlichen EU-Ländern Zugriff auf ihre persönlichen elektronischen Patientenakten erhalten sollen. Im Zuge dessen veröffentlichte die EU-Kommission am 6. Februar 2019 Empfehlungen für den erforderlichen Datenschutz der Akten.

Weiterlesen

MdB Tino Sorge: Telemedizinanwendungen zügiger in die Regelversorgung bringen

4. Februar 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Veranstaltungen, Zentrum für Telemedizin

Quelle: medulife.net – Anlässlich des Weltdiabetestages veranstaltete die ZTG GmbH in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Telemedizin und Gesundheitsförderung (DITG) am 14.11.2018 auf der MEDICA eine Diskussionsrunde zum Thema „Digitale Diabetesversorgung – Quo vadis?“, an der Bundestagsmitglied Tino Sorge als Diskutant teilnahm. Sorge, der Mitglied im Ausschuss für Gesundheit und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Bildung und Forschung ist, forderte eine zügigere Implementierung von Telemedizin im Versorgungsalltag.

Weiterlesen

gematik-Interview zum aktuellen Stand des Aufbaus der Telematikinfrastruktur

30. Januar 2019 | Kategorien: Allgemein

Quelle: e-health-com.de – Alexander Beyer, Chef der Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte (gematik), gab in einem Interview Auskunft über den aktuellen Stand des Aufbaus der Telematikinfrastruktur (TI) für das digitale Gesundheitswesen. Demnach sind bereits bis einschließlich Januar 2019 rund 50.000 Anbindungen von Arztpraxen erfolgt. Beyer betonte außerdem, dass mit den zwischenzeitlich vier zur Verfügung stehenden Konnektoren genügend Möglichkeiten bestünden, die Praxen nun zügig anzuschließen.

Weiterlesen

gematik: Bundesgesundheitsministerium plant Position als Mehrheitsgesellschafter

| Kategorien: Allgemein

Quelle: aerzteblatt.de – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) plant, mit der Einführung des kommenden Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) eine Veränderung in den bisherigen Strukturen der Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte (gematik). Damit avisiert Spahn eine zügigere Abhandlung von Entscheidungen im Rahmen der Digitalisierung des Gesundheitswesens.

Weiterlesen