Studie zeigt: OMPRIS kann Internetsucht-Symptome verringern

15. September 2023 | Kategorien: Allgemein

Quelle: OMPRIS – Das OMPRIS-Team der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie im LWL-Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum hat in Kooperation mit Expertinnen und Experten aus dem Gesundheitswesen eine klinische Studie veröffentlicht, die die Effizienz des digitalen Therapieangebots zu OMPRIS (Onlinebasiertes Motivationsprogramm zur Reduktion des problematischen Medienkonsums und Förderung der Veränderungsmotivation bei Menschen mit Computerspielabhängigkeit und Internetsucht)  belegen konnte. Unter den Autoren ist auch ZTG-Geschäftsführer Rainer Beckers.

In die Studie wurden vom 16. August 2020 bis zum 11. März 2022 180 Personen über 16 Jahren eingebunden. Das Programm bestand aus Motivationsinterviews, Verhaltenstherapie und Sozialberatung. Das Ergebnis der Studie zeigte, dass durch die Maßnahmen die Suchtsymptome verringert werden konnten.

Seit dem 1. August 2020 können Interessierte, die bei sich selbst einen Leidensdruck verspüren bzw. ihren Medienkonsum reduzieren wollen, direkt am Rechner, mithilfe von OMPRIS, eine Verbesserung für ihr Verhalten erzielen. Die ZTG GmbH ist Konsortialpartner im Innovationsfondsprojekt „OMPRIS“ und unter anderem betraut mit den Aspekten Usability, strategische Kommunikation und organisatorischen Vernetzung. OMPRIS ist Teil der Landesinitiative e.Gesundheit.nrw.

Nachfolgend können Sie sich die Stdie runterladen: OMPRIS_Studie_2023