Zugang zu digitalem Corona-Impfpass soll erleichtert werden

29. April 2021 | Kategorien: Allgemein

Quelle: aerzteblatt.de – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) strebt eine Gesetzesänderung an, um den geplan­ten digitalen Coronaimpfpass möglichst schnell einsetzbar zu machen. Neben Arztpraxen und Impfzent­ren sollten „auch Apotheker für bereits Geimpfte den digitalen Impfpass ausstellen können“, sagte Spahn dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Er wolle schon jetzt die Weichen dafür stellen, „damit im Sommer möglichst viele den digitalen Impfpass auch nutzen“. Dafür solle dass Infektionsschutzgesetz entsprechend geändert werden, sagte Spahn. „Der digitale Impf­pass muss für alle leicht zugänglich sein.“

Dies sei vor allem für Millionen von bereits Geimpften wichtig, die nun die Eintragung aus dem gelben Impfausweis in den digitalen Impfpass übertragen lassen wollen. Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium geht nach RND-Informationen davon aus, dass der digitale Impfpass in der „zweiten Hälfte des zweiten Quartals“ einsatzbereit ist. Das wäre Mitte Mai bis Ende Juni.