A B C D E G H I K L M N P Q R S T U V W

E-Health Gesetz

Das E-Health-Gesetz ist Anfang 2016 in Kraft getreten und beinhaltet Richtlinien über die Verwendung und den Ausbau der Telematikinfrastruktur im Gesundheitswesen sowie die Nutzung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK). Ziel des Gesetzes ist es, die Digitalisierung und den Austausch von Dokumenten, wie z.B. Arztbriefen, zwischen den Akteurinnen und Akteuren im Gesundheitswesen zu forcieren. Die schnellere und ortsunabhängige Verfügbarkeit gesundheitsbezogener Informationen können zu einer Verbesserung der Patientenversorgung beitragen. Gleichzeitig legt das E-Health-Gesetz eine rechtliche Grundlage zum Schutz der sensiblen Gesundheitsdaten fest. Ein Bespiel für eine Anwendung ist die elektronische Gesundheitskarte, die gesundheitlich relevante Informationen von Patientinnen und Patienten speichert und für Behandelnde nutzbar macht.