BMC REGIONAL – FORUM

Datum/Zeit Veranstaltungsort Veranstalter
04.06.2019 10:00 - 17:30 Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein,
Düsseldorf
Tagung

Das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) tritt im Mai dieses Jahres in Kraft. Es enthält zahlreiche Sicherstellungsinstrumente im Bereich der vertragsärztlichen Versorgung mit denen sich die Veranstaltung beschäftigen wird.

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) muss bis zum 1. Juli 2019 eine Reform der Bedarfsplanung vorlegen. Er kann künftig innerhalb von Arztgruppen differenzierte Mindest- oder Höchstversorgungsanteile für Ärzte festlegen. Die Länder erhalten ein allgemeines Antragsrecht in den Landesausschüssen und Beteiligungsrechte in den Zulassungsausschüssen.

Durch das TSVG werden die Aufgaben der Terminservicestellen deutlich erweitert und ausgebaut. Die Terminservicestellen sind künftig täglich 24 Stunden lang erreichbar und vermitteln Termine bei Fach-, Haus- und Kinderärzten sowie zur Notfallversorgung. Hier stellt sich zunehmend die Frage nach der Zusammenarbeit mit Krankenhäusern.

Die Geschäftsaktivität von Private-Equity-Gesellschaften hat auf dem deutschen Gesundheitsmarkt zugenommen. Diskutiert werden die Auswirkungen auf die Versorgungsqualität und -sicherheit, die Wahlfreiheit der Versicherten und die ärztliche Unabhängigkeit. Mit dem TSVG wird die Gründung von MVZ für Erbringer nichtärztlicher Dialyseleistungen und für Krankenhäuser im Bereich zahnärztlicher MVZ eingeschränkt. Andererseits wird die Möglichkeit für anerkannte Praxisnetze erweitert, MVZ zu gründen.

Neben Günter van Aalst, stellvertretender Vorsitzender des ZTG-Aufsichtsrats, Tom Ackermann,  Thomas Müller, Matthias Blum (alle Mitglied im ZTG-Aufsichtsrat) und Dr. med. Christian Flügel-Bleienheuft, Mitglied im Forum Telemedizin, sind weitere namhafte Referenten am Programm beteiligt.

Downloads

Flyer_BMC Reg. FORUM zum TSVG am 04.06.2019