Freie Fahrt für elektronische Patientenakte: Bundestag beschließt Patientendaten-Schutz-Gesetz

6. Juli 2020 | Kategorien: Allgemein

Quelle: bundesgesundheitsministerium.de – Am Freitag, den 3. Juli 2020, wurde im Deutschen Bundestag über das Patientendaten-Schutz-Gesetz (PDSG) abgestimmt. Damit ist der Weg zur Verabschiedung des Gesetzesentwurfs nun frei. Das PDSG führt die elektronische Patientenakte (ePA) flächendeckend ab 2021 ein. Teil der Neuerungen wird dabei auch das e-Rezept sein. Außerdem sollen Ärzte von der digitalen Übermittlung von Überweisungen profitieren. Patienten können im ersten Jahr nach Erscheinen der ePA lediglich darüber bestimmen, ob sie ihre gesamten Daten an Ärzte weitergeben oder gar nicht. Dies soll ab 2022 bei jedem Dokument einzeln bestimmbar möglich sein.

Hier können Sie sich den Gesetzesentwurf zum PDSG im Detail anschauen.