KBV-PraxisBarometer Digitalisierung: Digitale Anwendungen von Arztpraxen positiv bewertet

8. November 2019 | Kategorien: Allgemein

Quelle: kbv.de – Wie die zweite Befragung „PraxisBarometer Digitalisierung“, die die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) bei rund 2.000 Arztpraxen durchgeführt hat, ergab, sind niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten offen für die Digitalisierung. Besondere Vorteile dadurch sehen die Befragten für das Praxismanagement. Dabei sei die Digitalisierung bereits weit voran geschritten bei den Praxen, so Dr. Andreas Gassen, KBV Vorstandsvorsitzender.

Noch nicht abzusehende Auswirkungen auf das Arzt-Patienten-Verhältnis sehen die Befragten allerdings skeptisch, sagte Gassen. Es werde befürchtet, dass der menschliche Kontakt auf der Strecke bleiben könne. Die Digitalisierung von Prozessen solle den Patenten zugutekommen, betonte Gassen.

Generell aber sei der Anteil der Praxen, die Patientendokumentation, Praxismanagement und Qualitätsmanagement nahezu komplett digitalisiert haben, gestiegen. Das PraxisBarometer ergab auch, dass im Vergleich zum Vorjahr mit 13 Prozent mittlerweile 33 Prozent der Praxen in der Digitalisierung einen Nutzen sehen.

Lesen Sie hier mehr.