Gesundheits-App „Vivy“ bietet ab sofort Speicherung von Laborbefunden an

20. März 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen

Quelle: aerztezeitung.de – Ab sofort können Nutzer der Gesundheits-App „Vivy“ ihre persönlichen Laborbefunde in ihrer elektronischen Patientenakte speichern. Möglich macht das die nun in die App integrierte Software star.net®von Sonic Healthcare. Das neue Zusatzmodul ist für die App-Nutzer kostenfrei.

Vivy ist seit September 2018 in Betrieb und fungiert als elektronische Gesundheitsakte. Die App bietet Versicherten die Möglichkeit, nach Belieben ihre persönlichen Gesundheitsdaten zu notieren und zu überprüfen. Außerdem soll die App auch als Gesundheitsassistenz dienen. Bei den Anbietern dabei sind gesetzliche Krankenkassen wie DAK sowie BKK und IKK und vier private Krankenversicherer (u. a. Allianz, Barmenia).

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag.


„Vivy“ ist Teil des auf Beschluss der 90. Konferenz der Ministerinnen und Minister, Senatorinnen und Senatoren für Gesundheit der Länder (GMK) gegründeten „Forum Elektronische Patientenakten“ (ePA-Forum). Das ePA-Forum hat die Gestaltung der Rahmenbedingungen für die Einführung elektronischer Patientenakten sowie die bundesweite Koordination der verschiedenen Aktensysteme zum Ziel. Es setzt sich aus einem breiten Spektrum an Akteurinnen und Akteuren des Gesundheitswesens zusammen, darunter telemedizinische Projekte, Vertreter von Kassen und Institutionen, der Industrie und Ärztenetzen sowie weitere Experten in beratender Funktion.

Auf der Website http://www.epa-forum.de/ finden Sie Steckbriefe von 19 Projekten und Lösungen. Der Bestand wird stetig erweitert.