eVent@home: Erfolgreicher Projektabschluss und Test im Klinikbereich

7. März 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Projekt-News

Quelle: mednic.de – Das EFRE-geförderte Projekt eVent@home unter der Leitung der Hochschule Niederrhein ist am 28. Februar 2019 erfolgreich abgeschlossen worden. Ziel des Projektes war die ganzheitliche Versorgung von Pflege-Patienten, die auf eine Heimbeatmung angewiesen sind. Durch die Schaffung einer standardisierten, elektronischen Dokumentations- und Vernetzungslösung sollte die Versorgung optimiert werden. Dabei wurden die Dokumentations- und Kommunikationsprozesse zwischen dem ambulanten und stationären, akutmedizinischen Sektor durch die@home-Softwarelösung erweitert.

Vier ambulante Intensivpflegedienste waren während der dreijährigen Laufzeit in das Projekt eingebunden. Das Ergebnis der wissenschaftlichen Auswertung durch die Hochschule Niederrhein: Die Pflegedienste mit digitalisierten Patientendaten konnten effizienter arbeiten als eine zum Vergleich herangezogene Kontrollgruppe mit üblicher Dokumentation. Außerdem konnten durch die digitale Dokumentation auch Zeit und Kosten im Pflegealltag eingespart werden, trotz anfänglichem Schulungsaufwand.

Im stationären Klinikbereich wurde eVent@home bereits einem ersten Praxistest in einem nordrhein-westfälischen Krankenhaus unterzogen. Auf Basis des Testfeedbacks ist geplant, die Software weiterzuentwickeln und neue Testdurchläufe durchzuführen. „Unsere aktuellen Versuchsergebnisse sprechen für den wertvollen Beitrag, den moderne E-Health-Software in komplexen und interdisziplinären Einsatzfeldern leisten kann“, so Daniel Zenz, Geschäftsführer der smart-Q Softwaresysteme GmbH.

eVent@home ist Teil der Landesinitiative eGesundheit.nrw.