FH Dortmund für Telematik: „I/E Health“ beim Forschungsfrühstück

14. Mai 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Projekt-News

Quelle: fh-dortmund.de – Am 9. Mai 2018 veranstaltete die Fachhochschule Dortmund im Rathaus der Stadt ein Forschungsfrühstück und widmete die Veranstaltung vorrangig dem Thema „Medizinische Informatik“. Dabei wurden Forschungsfelder und aktuelle Projekte aus Nordrhein-Westfalen um den Forschungspreisträger Prof. Dr. Peter Haas vorgestellt. Er und sein Forschungsteam gaben unter anderem Einblicke in die beiden Projekte I/E-Health NRW – Hand in Hand bestens versorgt und iGOBSIS-live.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag.


Das Projekt iGOBSIS-live ist Teil der Landesinitiative eGesundheit.nrw und bietet mit einer Plattform die Möglichkeit, eine eindeutige und schnelle Dokumentation von Verletzungen für Opfer von Gewalt vorzunehmen. Nähere Informationen rund um das Projekt finden sie hier. Aktuell wird das System in mehr als 100 Kliniken, Praxen und rechtsmedizinischen Instituten getestet.

Das Projekt I/E-Health NRW verfolgt das Ziel, spezifische Insellösungen für den sektorübergreifenden Austausch elektronischer Daten nutzbar zu machen. Über eine gemeinsame IT-Infrastruktur und standardisierte Schnittstellen soll die Versorgung der Patientinnen und Patienten verbessert werden. Bereits in vier Krankenhäusern der Caritas Trägergesellschaft West gGmbH (CTW) ist der eArztbrief-Empfang und Versand über KV-Connect im Regelbetrieb. Mehr dazu lesen Sie in der aktuellen Pressemitteilung.