Telemedizin Repository

Vor dem Hintergrund der Kostenexplosion im Gesundheitswesen eröffnen telemedizinische Dienste die Chance, Kosten zu senken und gleichzeitig die Versorgungssituation von Patientinnen und Patienten zu verbessern.

Ziel des Projektes ist, Zugangsschwellen (Vorinvestitionen, technische und fachliche Unsicherheiten) für Unternehmen, die telemedizinische Dienstleistungen erbringen möchten, zu verringern und finanzielle Risiken zu reduzieren. Hierzu wird ein serviceorientiertes (SOA) Repository entwickelt, das als eine Art Baukasten für telemedizinische Dienste fungiert. Dieser beinhaltet Dienste (Software-Komponenten), die telemedizinische Grundfunktionen bereitstellen, mit denen höherwertige Dienste komponiert werden. Die Dienste verstehen sich als fachliche Bausteine, die Wissen über die Realisierung von telemedizinischen Anwendungen in Form von „best practice“-Ansätzen beinhalten. Entwickler telemedizinischer Dienste könnten sich zukünftig der Bibliothek bedienen und müssten die dort verwalteten Dienste nicht mehr selbst entwickeln.

Nähere Informationen erhalten Sie auf www.telemedizin24.de.


Projektleitung:
Dr. Thomas Königsmann
Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST
Kontaktdaten:
Emil-Figge-Straße 91 :: 44227 Dortmund
Tel.: 0231 / 97 677 -418
Fax: 0231 / 97 677 -198
E-Mail: thomas.koenigsmann@isst.fraunhofer.de
Projektlaufzeit:
01.10.2009 – 30.06.2014
Förderung:
Das Vorhaben wurde mit Mitteln des Landes NRW und der EU im Rahmen des Ziel2-Programms NRW 2007-2013 gefördert (Med in.NRW/NRW-Ziel 2-Programm 2007 – 2013). Nähere Information zur Förderung finden Sie unter www.etn.nrw.