HYBRICO

Hybrides Pflegecoaching für informell Pflegende

Gegenstand des Projektes ist die Konzeptionierung eines neuen Qualifizierungsangebotes in der Altenpflege zum Coach für informell Pflegende und die parallele Entwicklung einer Applikation, die das Coaching der informell Pflegenden virtuell unterstützt. Ziele des Coachings sind die Verbesserung der Situation der zu Pflegenden und die Verbesserung der Situation der informell Pflegenden.

Die Verbindung der direkten individuellen und der virtuellen Unterstützung der Pflegenden und die Integration der zu vermittelnden Metakompetenzen kennzeichnen den Innovationsgehalt des vorgeschlagenen Projektes. Sowohl die Konzeptionierung der Qualifizierung zum Coach für pflegende Angehörige als auch die begleitende Entwicklung der Applikation soll gemeinsam von einem im Projekt zu konstituierenden Expertinnen- und Expertenkreis in Innovationslaboren erarbeitet werden.

Das Projekt beinhaltet außerdem die Umsetzung und das Erproben der Qualifizierung im maxQ.-Zentrum für Gesundheitsberufe Dortmund und weiteren Fachseminaren für Altenpflege und die Entwicklung und Erprobung eines nachhaltigen Transferkonzepts für die neu entstandene Dienstleistung. Hier liegt ein besonderer Fokus auf Angeboten für Unternehmen mit einem hohen Anteil von Beschäftigten mit zu pflegenden Angehörigen. Die betrieblichen Folgekosten einer mangelnden Vereinbarkeit von Beruf und Pflege sind enorm, die Entschärfung dieses Konfliktes, durch gezielte, in das betriebliche Gesundheitsmanagement integrierte Maßnahmen versprechen eine Reduzierung der Folgekosten und eine nachhaltige Beeinflussung des Unternehmenserfolg.


Projektleitung:
Forschungsinstitut für innovative Arbeitsgestaltung
und Prävention (FIAP) e. V.
Silke Steinberg
Kontaktdaten:
Tel.: 0209 / 31998174
E-Mail: s.steinberg@fiap-ev.de
Projektlaufzeit:
01.03.2016 – 28.02.2018
Förderung:
Das Vorhaben wird mit Mitteln des Landes NRW und der EU im Rahmen des OP EFRE NRW 2014-2020 gefördert (Leitmarktwettbewerb Gesundheit.NRW). Nähere Information zur Förderung finden Sie unter www.leitmarktagentur.nrw
Projektwebseite:
https://hybrico.de