Digitale Medizin – conhIT-Session

Datum/Zeit Veranstaltungsort Veranstalter
18.04.2018 14:15 - 14:45 Messe Berlin GmbH,
Berlin
Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e. V. Messe

Titel: Digitale Medizin – Chancen für die Patientenversorgung von morgen

Ort: Networkingfläche (Halle 3.2)

ModerationRainer Beckers (ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin, Deutsche Gesellschaft für Telemedizin)

Beiträge:

Telnet@NRW – Telemedizinisches, intersektorales Netzwerk als neue digitale Struktur zur messbaren Verbesserung der wohnortnahen Gesundheitsversorgung
Dr. med. Hans-Jürgen Beckmann (MuM – Medizin und Mehr eG in Bünde)

Allgemein-, Fach- und Notfallmedizin im ländlichen Raum am Beispiel Dermatologie
Juliane Rothe (Techniker Krankenkasse) 

NierenTx360° – Bessere Versorgung, besseres Überleben, bessere Wirtschaftlichkeit nach Nierentransplantation
Fabiola Feldhaus (Medizinische Hochschule Hannover/Medical School Hannover)

Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e.V. versteht sich als integrative, fachlich kompetente und unabhängige Gesellschaft zur Förderung der Telemedizin in Wissenschaft und Forschung, Gesundheitsversorgung und -politik. Das zentrale Anliegen der DGTelemed ist die Vernetzung der Akteure und verschiedenen Institutionen im Gesundheitswesen zur Unterstützung und Gestaltung innovativer Lösungen. Durch fachliche Beiträge, Empfehlungen und praktische Lösungsvorschläge fördert die Gesellschaft ein zukunftsorientiertes Gesundheitssystem.

So ist die DGTelemed Initiatorin und Koordinatorin des Netzwerks „Innovationsfondsprojekte“, das eine Übernahme erfolgreich evaluierter Telemedizinprojekte in die GKV-Regelversorgung unterstützen soll. Im Rahmen der DGTelemed-Session stellen sich daher ausgewählte Projekte aus dem Netzwerk vor und diskutieren die Chancen der digitalen, vernetzten Medizin. Der praktische Nutzen für die Patienten und Anwender in der Fläche soll dabei im Vordergrund stehen.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Hier erhalten Sie zeitnah weitere Informationen zu den Referentinnen und Referenten der Session.