Archiv der Kategorie: Projekt-News

KVWL und AOK NORDWEST setzen Erfolgsprojekt „elVi“ gemeinsam fort

27. Juni 2017 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen, Projekt-News

KVWL und AOK NORDWEST setzen Erfolgsprojekt „elVi“ gemeinsam fort:
Elektronische Arztvisite in Pflegeheimen wird ausgerollt

(Quelle: www.kvwl.de / nordwest.aok.de) Dortmund (27. Juni 2017). Die Elektronische Arztvisite (elVi) in Pflegeheimen soll nach einer erfolgreichen Testphase in Bünde (OWL) ab 1. Juli nun auch sukzessive auf andere Praxisnetzregionen in Westfalen-Lippe ausgeweitet werden. Der entsprechende Vertrag dazu wurde heute von der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe und der AOK NORDWEST in Dortmund unterzeichnet. Weiterlesen

HYBRICO – Gutes Praxisbeispiel für die Entlastung pflegender Angehöriger

21. Juni 2017 | Kategorien: Allgemein, Projekt-News

Quelle: www.efre.nrw.de – Das Projekt HYBRICO – Hybrides Pflegecoaching für informell Pflegende wird auf der Website des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) als gutes Praxisbeispiel dafür vorgestellt, wie Angehörige bei der Pflege ihrer Partnerinnen und Partner, Kinder oder Enkel mit einem Weiterbildungsprogramm geschult werden können. Dieses steht ihnen in analoger sowie digitaler Form zur Verfügung, um sie bei der täglichen Pflege ihrer Familienmitglieder zu entlasten.

Mithilfe von Pflegeexpertinnen und -experten, Pflegeunternehmen, Beschäftigten in der Pflege, pflegenden Angehörigen, Dozententinnen und Dozenten sowie interessierten Unternehmen soll dieses Weiterbildungsprogramm für informell Pflegende entwickelt werden. Dafür werden für die Schulung und Weiterbildung der pflegenden Angehörigen unter anderem Coaches zur Verfügung gestellt. Zudem soll ein digitales Angebot bereitgestellt werden, welches den Angehörigen als zusätzliche Unterstützung dient.

In Deutschland werden 70 Prozent der pflegebedürftigen Personen von Angehörigen zu Hause versorgt. Auch vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels und der hohen Kosten einer professionellen Pflege bietet HYBRICO eine Möglichkeit zur Weiterbildung sowie zum Selbstmanagement der pflegenden Angehörigen.

Das Projekt: HYBRICO wird seit März 2016 mit Fördermitteln unterstützt und ist Teil der Landesinitiative eGesundheit.nrw.

Erfahren Sie hier mehr über das Projekt.

TELnet@NRW auf dem 1. Deutschen Teleneurologie Kongress

30. Mai 2017 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Projekt-News, Veranstaltungen, Zentrum für Telemedizin

Vom 23. bis 24. Juni 2017 veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin DGTelemed e.V. in Kooperation mit der Hans-Berger-Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Jena den 1. Deutschen Teleneurologie Kongress in Erfurt. Im Rahmen der Veranstaltung wird die ZTG GmbH als Konsortialpartner das telemedizinische Projekt „TELnet@NRW“ vor Ort an einem Stand auf der begleitenden Ausstellung präsentieren. Weiterlesen

Zukunft Telemedizin: Stärkere Vernetzung schafft bessere medizinische Versorgung

29. Mai 2017 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Projekt-News, Veranstaltungen

Quelle: www.aerzteblatt.de – Die Digitalisierung des Gesundheitswesens war auch auf dem 120. Deutschen Ärztetag vom 23. bis 26. Mai 2017 in Freiburg ein großes Thema. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe sprach vor Ort über die positiven Effekte des digitalen Gesundheitswesens: „Ich verspreche mir viel von der besseren Vernetzung aller am Behandlungsgeschehen Beteiligten sowie mehr Sicherheit beim Datenschutz“, so Gröhe.

Weiterlesen

Notfalldatenspeicherung im ambulanten Bereich findet großen Zuspruch

23. Mai 2017 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Projekt-News

Quelle: www.aerzteblatt.de/ – Die Anlage von Notfalldaten im ambulanten Bereich, insbesondere bei Hausärztinnen und Hausärzten, hat sich als praxistauglich und akzeptabel erwiesen. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse des Modellprojekts „Notfalldaten-Management-Sprint“ (NFDM-Sprint). Die teilnehmenden Ärztinnen und Ärzte sehen in dem Projekt die Möglichkeit zur Verbesserung der medizinischen Kommunikation und der Patientenversorgung. Auch die teilnehmenden Patientinnen und Patienten bewerteten die Notfalldatenspeicherung positiv.

Weiterlesen

iGOBSIS-live: Übersicht über Körperverletzungen ab sofort auch als Ausdruck

15. Mai 2017 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Projekt-News

Die IT-Anwendung iGOBSIS-live des gleichnamigen Förderprojekts (OP EFRE NRW 2014-2020) verfügt ab sofort über eine optimierte Dokumentationsplattform für Opfer von Gewalt: Künftig finden Nutzerinnen und Nutzer die Übersicht ihrer dokumentierten Verletzungen im Körperschema auch auf dem Ausdruck der Fälle als Grafik abgebildet. Diese grafische Darstellung der Verletzungslokalisationen ermöglicht eine eindeutige, schnelle Übersicht über Körperverletzungen und ist daher sowohl für die eigene Aufbewahrung als auch zur Weitergabe der Daten an die Polizei optimiert.

Weiterlesen

Abstimmungsverfahren „Notaufnahmeregister, Teil Traumamodul“ ist gestartet

4. Mai 2017 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen, Projekt-News

Heute ist das Abstimmungsverfahren zum „Notaufnahmeregister, Teil Traumamodul“ gestartet. Mit der Hilfe von Daten aus der Notfallmedizin können Gefahren für die öffentliche Gesundheit, wie zum Beispiel der Ausbruch von hoch ansteckenden Infektionskrankheiten, rechtzeitig erkannt werden. Aber noch immer sind solche Daten nicht in ausreichendem Umfang und in ausreichender Qualität verfügbar. Mit dem Verbundforschungsprojekt „Verbesserung der Versorgungsforschung in der Akutmedizin in Deutschland durch den Aufbau eines Nationalen Notaufnahmeregisters“ (AKTIN) sollen Untersuchungen im Rahmen der Versorgungsforschung im Bereich der innerklinischen Notfallmedizin nun ermöglicht werden.

Weiterlesen

NephroTeTe: Telemedizin-Projekt zur Versorgung von Nierenkranken in NRW gestartet

2. Mai 2017 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Projekt-News

Quelle: http://www.aerztezeitung.de/ – In Nordrhein-Westfalen hat sich ein Konsortium an Expertinnen und Experten aus dem Bereich der Nephrologie und der Telemedizin / Telematik gebildet, um mit einem neuen, groß angelegten Projekt eine bessere Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Nierenerkrankungen zu etablieren. Das telenephrologische Projekt trägt den Namen „NephroTeTe“ und soll behandelnden Ärztinnen und Ärzten aus Kliniken und Praxen eine gemeinsame, elektronische Plattform zum digitalen Austausch von strukturierten, medizinischen Informationen liefern.

Weiterlesen

Telematikinfrastruktur-Rollout verläuft in der Testregion Nordwest nach Plan

18. April 2017 | Kategorien: Allgemein, eGK, Partner/Kooperationen, Projekt-News

© Lee Phek Thong

Quelle: www.aerzteblatt.de – Die Erprobung der Telematikinfrastruktur (TI) für Kliniken und Arztpraxen kann große Fortschritte vorweisen, äußerte sich Norbert Paland, ständiger Vertreter der Abteilung „Grundsatzfragen der Gesundheitspolitik, Telematik“ im Bundesministerium für Gesundheit, auf einer Informationsveranstaltung der KV Telematik GmbH Ende März 2017 in Berlin. Paland zeigte sich außerdem zuversichtlich bezüglich des Vorhabens, ab Mitte 2017 den flächendeckenden Onlineproduktivbetrieb der TI zu gewährleisten. „Ich höre extrem Gutes aus den Testabläufen“, so Paland.

Weiterlesen

Beginn des Abstimmungsverfahrens „Arztbrief Plus

12. April 2017 | Kategorien: Allgemein, Projekt-News

Nach den Abstimmungsverfahren für den 2006 veröffentlichten so genannten „VHitG-Arztbrief“ und für den „Arztbrief 2014/2015” als moderner Nachfolger der damaligen Spezifikation steht nun die Erweiterung des elektronischen Arztbriefs, genannt Arztbrief Plus (v3.00) für Deutschland zur Abstimmung an.

Weiterlesen