Öffnung des Fernbehandlungsverbots: Telemedizin auf dem Vormarsch?

6. Februar 2018 | Kategorien: Allgemein

Quelle: aerztezeitung.de – 2018 könnte ein entscheidendes Jahr für die Telemedizin werden: Der Deutsche Ärztetag wird im Mai nämlich über das Fernbehandlungsverbot entscheiden. Der Vorstand der Bundesärztekammer werde den Delegierten in Erfurt „eine Öffnung“ vorschlagen, sagte Franz Bartmann, Vorsitzender des Ausschusses Telemedizin der Bundesärztekammer. Ein Formulierungsentwurf des Berufsordnungsausschusses der Bundesärztekammer für einen Antrag beim Deutschen Ärztetag liegt bereits vor.

Fällt das Fernbehandlungsverbot, können Ärzte künftig telemedizinische Erstbehandlungen bei der Gesundheitsversorgung ihrer Patienten einsetzen. Zwar solle die direkte Kommunikation zwischen Arzt und Patient auch weiterhin geltender Standard bei einer Behandlung sein, telemedizinische Kommunikation allerdings zu bestimmten Situationen als unterstützende Ergänzung eingesetzt werden können, und zwar ohne vorherigen persönlichen Kontakt. Doch die Öffnung für telemedizinische Erstbehandlungen könnte auch den Wettbewerb zwischen Start-ups und großen IT-Konzernen wie Google befeuern.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag.