Ärztenetzwerk MuM beteiligt sich an Telemedizin-Projekt

21. Dezember 2017 | Kategorien: Allgemein, Projekt-News, Zentrum für Telemedizin

(Quelle: westfalen-blatt.de) Bünde (WB). Bindehautentzündung, Bronchitis – für die Mediziner des Bünder Ärztenetzwerks MuM Erkrankungen, mit denen sie häufig konfrontiert werden. Doch was tun, wenn der Rat eines Spezialisten , beispielsweise eines Infektiologen, erforderlich ist? Das Ärztenetzwerk beschreitet hier neue Wege.

Seit Februar dieses Jahres beteiligt es sich am Projekt »TELnet@NRW«. Ziel ist es, Patienten im ländlichen Raum lange Fahrten zu ersparen, Wartezeiten zu verkürzen und die Zusammenarbeit zwischen den Allgemeinmedizinern vor Ort und Spezialisten an Unikliniken zu fördern.

»Schon jetzt zeichnet sich im medizinischen Sektor ein Fachkräftemangel ab. Hinzu kommt, dass die ärztliche Versorgung vor allem im ländlichen Raum künftig nicht mehr im vollen Umfang gewährleistet sein wird«, sagt Annette Hempen, Geschäftsführerin des Ärztenetzwerkes.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag.