„I/E-Health NRW“ bringt Arztbrief und elektronische Fallakte in den ambulanten Bereich

27. März 2017 | Kategorien: Allgemein, Elektronische Akten, Partner/Kooperationen, Projekt-News

Quelle: www.aerzteblatt.de –  Seit 1. September 2016 läuft das von der Landesregierung NRW geförderte Projekt I/E-Health NRW. Ziel des Projekts, ist die sektorenübergreifende und interdisziplinäre Versorgung von Patientinnen und Patienten durch den Austausch von elektronischen Daten mittels einer gemeinsamen IT-Infrastruktur. I/E-Health NRW ist zunächst in den vier Modellregionen Düren/Aachen, Dortmund, Borken/Ahaus und Münster/Kreis Warendorf sowie auf Landesebene im Testverfahren.

Basierend auf dem KV-Connect-Client soll die elektronische Fallakte künftig den Austausch zwischen  Krankenhäusern und niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten erleichtern und dadurch eine effizientere und zügigere Behandlung von Patientinnen und Patienten ermöglichen.

Für die erfolgreiche Umsetzung des Projekts, das Teil der Landesinitiative eGesundheit.nrw ist, kooperieren die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein, der gemeinsamen IT-Tochter KV-IT GmbH, Healthcare IT Solutions der Uniklinik Aachen, Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, Caritas Trägergesellschaft West, CompuGroup Medical, Duria eG, Fachhochschule Dortmund, St. Franziskus-Stiftung Münster, Klinikum Westmünsterland sowie Krankenhaus Düren. Weitere Partner sind das Klinikum Dortmund und Telekom Healthcare Solutions.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel.