FALKO.NRW als gutes Praxisbeispiel für effektive Falldatenkommunikation

29. März 2017 | Kategorien: Allgemein, Projekt-News

© FALKO.NRW

Quelle: www.efre.nrw.de – Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) stellt auf seiner Webseite das Projekt FALKO.NRW als gutes Praxisbeispiel dafür vor, wie Ärztinnen und Ärzte, Kliniken, Einrichtungen und Unternehmen im digitalen Gesundheitswesen kooperieren, um innovative Lösungen zur Verbesserung der medizinischen Versorgung zu realisieren. Falldaten von Patientinnen und Patienten in Nordrhein-Westfalen sollen bis zum Projektende im Februar 2019 digital so aufbereitet werden, dass die behandelnden Ärztinnen und Ärzte zu jeder Zeit darauf zugreifen können, um schneller Diagnosen zu stellen und die medizinische Versorgung zu verbessern. 

Noch immer mangelt es in der Medizin an flächendeckend ausgebauten Telematikinfrastrukturen (TI), die ein stabiles Netzwerk zum gegenseitigen Austausch gewährleisten. Das Projekt FALKO.NRW knüpft daran an und baut bereits vorhandene Strukturen zu einem einheitlichen Kommunikationsnetzwerk aus, so dass dieses System auch schnell für andere Einrichtungen und Krankenhäuser zum Einsatz kommen kann.

Insgesamt 16 Partner arbeiten an dem Projekt, das seit März 2016 mit Fördermitteln unterstützt wird und Teil der Landesinitiative eGesundheit.nrw ist. Es engagieren sich vier Kliniken der Ruhr-Universität Bochum, die Hochschule Nie­derrhein sowie die Firmen CompuGroup, DMI, IHE Deutschland, Healthcare IT Solutions, RZV und VISUS.

Erfahren Sie hier mehr über das Projekt.