Beitrag „Health Apps – Was ist mit Barrierefreiheit?“

4. Januar 2017 | Kategorien: Allgemein, Projekt-News

(Quelle: e-health-com.de) Mittlerweile wird für nahezu jedes Krankheitsbild und Gesundheitsbedürfnis eine App zum Download angeboten. Dabei gilt es, möglichst alle Patientinnen und Patienten miteinzubeziehen. Sei es eine Sehschwäche oder eine andere Einschränkung – mobile Anwendungen sollten immer auch unter dem Gesichtspunkt der Barrierefreiheit und ihres Potenzials als digitale Gesundheits- und Alltagshelfer gesehen werden. Strukturierte Vorgaben und Checklisten zur Barrierefreiheit helfen Entwicklerinnen und Entwicklern, Apps für wirklich alle Menschen zugänglich zu machen und niemanden von der Nutzung auszuschließen.

Weitere Informationen finden Sie in einem Beitrag von ZTG-Expertin Veronika Strotbaum und der Projektgruppe Reh@pp-Quality.